Sen~Lyriks Gratis bloggen bei
myblog.de

Mein Leben

Part 4

Meine Liebe ist wie mein Leben/
einfach nur beschissen, doch ich würde alles geben/
Um eine Person zu finden, für die ich da sein kann/
Egal wie, egal wo, aber nicht wann/
Habe niemanden mit dem ich offen rede/
Auch wenn ich dafür alles gebe/
Ich werde immer nur verletzt/
Verstoßen und unterschätzt/
Wenn ich sage, ich bin für dich da/
Glaubt mir niemand, es ist niemandem klar/
Ein Herz zu zerstören ist zu leicht/
Gib es jemandem der es sanft mit einer Klinge streicht/
Jemandem bei dem du weist er ist es nicht wert/
Dir nur Sogen macht und dein Leben beschwert/
So ist es besser du lässt dein Herz allein/
Einfach nur kalt, lässt es so wie es ist sein/
Bis jemand auf dich zukommt und du dir sicher bist/
Das es dich nicht zerfrisst/
6.1.08 03:59


Werbung


Part 3

Meine Träume habe ich längst aufgegeben/
Habe versucht ohne Probleme zu leben/
Sehe mich selbst am Bahnhof sitzen, tief in Gedanken/
Um mich herum kein Mensch, meine Gedanken schwanken/
Soll ich allem ein Ende setzen, es einfach beenden/
Ich sitze zwischen Gleisen, das Gesicht in meinen Händen/
Ein kleiner Schritt, und alles ist zu Ende/
Kein Stress, keine Wende/
Es ist einfach vorbei, doch ist das fair/
Mein Kopf und mein Herz ist so leer/
Doch ich kann es nicht/
Meine Freunde geben mir halt, geben mir die Sicht/
Tief in mein herz hinein/
Tief in meinem Herz, bin ich allein/
Niemand dem ich vertrauen schenken kann/
Und selbst wenn, was dann/
Ich werde verletzt und niedergeschlagen/
Vieleicht sollte ich mir alles sparen/
Es bringt nichts, ein Leben ohne Ziel/
Alles wird mir zu viel/
Doch was kann ich machen, außer nachzudenken/
Und versuchen anderen Vertrauen zu schenken/
Auch wenn ich nur verletzt werde/
Ich falle auf die Erde/
Doch ich bin auch immer wieder aufgestanden/
Habe all den Scheiß überstanden/
Doch selbst ich kann ihrgendwan nicht mehr/
Denn mein Herz ist kalt und leer/

4.1.08 17:48


Part 2

Damals war es echt eine harte Zeit/
Und ich wusste nicht wie weit/
Damals machten die Lehrer mir fast ein Ende/
Doch, alles nahm eine Wende/
Ich wurde auf dem Schulhof fast jeden Tag zusammengeschlagen/
Konnte mich jedoch nie beklagen/
Mir würde ja eh niemand trauen/
Als wär ich ein Mensch, einer von dennen die Vertrauen klauen/
Ich hatte ein Klappmasser zwischen meinen Rippen/
Doch ich nahm nie Zigaretten, nie Alk war nie am trippen/
Ich hab es genommen wie es war/
Doch eins war mir immer klar/
Ich musste etwas tun/
Ich hatte eine Idee, und nun/
Kahm alles schlimmer, ich ging nichmehr zum Unterricht/
Als wenn alles unterbricht/
Ich war in dieser Zeit bei wirklich vielen Psychologen/
Habe jedoch nie jemanden betrogen/
Mir wurden Fragen gestellt, ich fühlte mich wie eingesperrt/
Meine Kraft war am Ende, meine Gedanken geleert/
Wäre beihnahe im Heim gelandet/
Als wäre ich gestrandet/
Damals dachte ich echt es ist so weit/
Ich war echt bereit/
Nur ein Schuß/
Und nie wieder ein muss/
Nie wieder Stress oder Schmerzen/
Ich konnte damals mit dem Thema echt nicht scherzen/
Doch ich stand es durch, lebte mein Leben/
Denn sonst würde ich das alles jetzt nicht erleben/
31.12.07 04:40


Part 1

Mein Leben lief von Anfang an scheiße/
doch hey weiste/
Es hing an einem seidenen Faden/
Seit jetzt knapp 17 Jahre/
Doch eins tat ich nie, mich wirklch beklagen/
Denn ich konnte Nachts sowieso nie einschlafen/
Das Schicksal meinte es nie gut mit mir/
War schon wach, morgens um vier/
Ich habe Grenzen überschritten/
Doch ich merkte es schnell und habe Wochen lang gelitten/
Ich stand oft mit dem Rücken an der Wand/
Mich hat nie, wirklich nie, jemand anerkannt/
Ich nahm damals nichts mehr lässig/
Denn alles, war von Grund auf an stressig/
Das Leben ist einfach eine Nutte, die dich fickt und dir Körbe gibt/
Doch langsam setzte ich meine Gedanken um, ich mache nichtmehr mit/
Mein Motto ist langsam in diesem Leben zu gewinnen/
Ich fange an zu kämpfen, wie ein Boxer im Ring/
Ich will nie wieder eine Niederlage/
Verdammt ich kämpfe bis ich etwas habe/
Etwas an dem ich festhalten kann/
Jemand für den ich einfach da bin und dann/
Würde ich für diese Person alles geben, nie wieder einsam/
Würde diese Person scheiße baun, würd ich für sie einfahren/
Ich bin eben einer von dennen die es nicht leicht haben/
Ich hab das Gefühl, als würde die Liebe mich schlagen/
Doch wer sich nix traut kann nur verlieren also muss ich es wagen/
Man kann nie etwas aufbauen, ohne auch nur ein Wort zu sagen/
Es ist mir langsam klar, alles muss seine Zeit haben/
Doch es ist scheiße, wenn deine Pläne nur an dir selbst scheitern/
Es ist schlecht wenn ich falsch spare/
Egal ob ich sterbe oder die Sorgen meiner Freunde trage/
Ich werde für euch alles geben/
Denn eins sage ich euch, verdammt ihr sollt Leben/
Auch wenns so kommt, und ja es wird meine Ende sein/
So werd ich für euch alles geben, ihr lebt unter einem Sonnenschein/
Das verspreche ich euch mit diesen Zeilen/
Ich hoffe ich werde immer in euren Herzen verweilen/
Und kommt auch ein Zeichen/
Selbst dann, wird nie der Frieden weichen/
Ich stehe immer zu euch, egal was los ist/
Selbst wenn ihr nicht mehr könnt und es euch auffrisst/
Ihr konnt zu mir kommen, wen ihr nicht weiter wisst/
Ich bin imer für euch da, egal was ist/
31.12.07 04:39


Home
Songtexte
Rhymes
Battles
Mein Leben
Gästebuch
Credits
Abonnieren
RSS